Forschungssporthalle der Humboldt-Universität zu Berlin

Research & Sports Hall of Humboldt University, CSSB, German Education Building

Forschungssporthalle der Humboldt-Universität zu Berlin

Humboldt University Building, Germany – design by Scheidt Kasprusch Architekten

8 Mar 2012

Research & Sports Hall of Humboldt University

central Berlin, Germany

Design: Scheidt Kasprusch Architekten

English text (scroll down for German):

A research facility in energy-efficient construction

The Humboldt University (HU) Berlin and the Charité University Medical Faculty Berlin have founded the Center of Sports Science and Sports Medicine Berlin (CSSB).

The CSSB is the only interdisciplinary establishment for sports science and sports medicine in Germany.

The CSSB attends to fundamental research and development as well as appliance and teaching. While studying analysis, prevention and training or regeneration and rehabilitation the CSSB stands for interdisziplinary research in an excellent level. Humanities, natural sciences and medicine associate here in direct synergy.

Research & Sports Hall of Humboldt University Berlin Research & Sports Hall of Humboldt University Berlin Research & Sports Hall of Humboldt University Berlin Research & Sports Hall of Humboldt University Berlin
photos : Rainer Gollmer

The research sports hall of HU ist the new core of the applied sports research of the CSSB. The project financed only by an economic stimulus package was handed over to the operator, the Center of Sports Science and Sports Medicine Berlin (CSSB), in 2011. The faculty researches many facets of general and high-performance sports. Research objective is the improvement of traning procedures to an optimum. In addition to a triplesized sports hall, the research facility also contains specifically equipped areas such as rooms for regeneration, rehabilitation, exercise, gymnastics and dance.

The highly sensitive measuring and camera technology in every section of the hall requires heavy demands on low-vibration construction, soundproofing, colouring and surface.
The horizontal arrangement of the solitary structure and the facade gives information on the interior spatial relation and structures the new building’s mass. An at-grade access, which leads straightfoward to the user area was the permise in the organisation. The transparent facade on the ground floor gives the visitors an insight into the internal procedure.

The locker rooms, the multi-media room and the area of research are reachable through the foyer. The sport area is located on the upper floor. The first floor receives a prefabricated concrete facade, that stands in contrast to the transparent ground floor. By applying high-efficient technology, triple glazing and highly insulated components, the energy demand is minimised to passive house standard.

Research & Sports Hall of Humboldt University Berlin – Building Information

A research facility in energy-efficient construction
Awarding authority: Humboldt University Berlin
Concept and development: Scheidt Kasprusch Architekten Berlin
Contractor: Ed. Züblin AG
Energy consultant: Engineering Office Weltzer, Berlin
Competing award procedure: 2009, 1st prize with Züblin Komplettbau AG
Completion: 2011
Floor space: 2,630 sqm
Gross floor area: 3,580 sqm
Cubature: 21,573 cbm
Construction cost: 5.70 m. euro
Location: Berlin, Germany
Photographs: Rainer Gollmer
Materials: ground floor: triple glazing
upper floor: prefabricated concrete
facade / aluminium strips

German text:

Forschungssporthalle der Humboldt-Universität zu Berlin

Berlin, Germany

Design: Scheidt Kasprusch Architekten

Eine Forschungseinrichtung in Passivhausbauweise

Die Humboldt-Universität zu Berlin und die Charité-Universitätsmedizin Berlin kooperieren mit der Gründung des Centrums für Sportwissenschaft und Sportmedizin Berlin (CSSB). Das CSSB stellt eine in Deutschland einzigartige, interdisziplinäre Einrichtung der Sportwissenschaft und Sportmedizin dar.

Das CSSB umfasst die gesamte Bandbreite von Grundlagenforschung und Entwicklung sowie Anwendung und Lehre. Von der Analyse über Prävention und Training bis hin zur Regeneration und Rehabilitation wird am CSSB disziplinübergreifende Forschung auf exzellentem Niveau betrieben. Dabei werden Geistes- und Naturwissenschaften sowie Medizin synergetisch verknüpft.

Forschungssporthalle der Humboldt-Universität zu Berlin Forschungssporthalle der Humboldt-Universität zu Berlin Forschungssporthalle der Humboldt-Universität zu Berlin Forschungssporthalle der Humboldt-Universität zu Berlin
photos : Rainer Gollmer

Die Forschungssporthalle der HU stellt das neue Herzstück der angewandten Sportforschung des CSSB dar. Das Projekt – zu 100% aus dem Konjunkturpaket II finanziert – wurde Mitte 2011 an das Centrum für Sportwissenschaft und Sportmedizin Berlin übergeben. Das Institut betreibt Sportforschung in vielen Facetten des Alltags- und Hochleistungssports. Forschungsziel bleibt immer die Optimierung von Trainingsprozessen zum bestmöglichen Ergebnis. Neben einer 3-Feld- Sporthalle beinhaltet die Forschungssporthalle spezifisch ausgestattete Bereiche zur Interventionsforschung sowie Räume für Regeneration, Rehabilitation, Bewegung, Gymnastik und Tanz.

Die hochsensible und empfindliche Mess- und Kameratechnik in allen Hallenteilen bedingt sehr hohe Anforderungen an schwingungsarme Konstruktionen, an den Schallschutz die Farbgebung und die Oberflächen. Eine horizontale Gliederung des solitären Baukörpers und dazu passend der Fassade gibt Aufschluss über die internen räumlichen Zusammenhänge und strukturiert die neue Baumasse. Prämisse bei der inneren Organisation war es, einen ebenerdigen, schwellenarmen Eingang zu erzeugen, der auf direktem Wege, möglichst übersichtlich alle Nutzerräume erschließt. Bereits von Außen gewährt die transparente Erdgeschossfassade dem Besucher Einblick in die inneren Abläufe.

Über das Foyer sind alle Garderoben/Umkleiden, der Multimediaraum und der Interventionsforschungsbereich ebenerdig zu erreichen. Im Raumverbund mit dem Foyer stehen der Vorbereich vor der Mehrzweckhalle, der um ca. 2m abgesenkt ist, und die im Obergeschoss liegende Galerie vor der Dreifachsporthalle. Das 1. Obergeschoss im Bereich der unteren Hallenhälfte erhält außen eine vorgefertigte Sichtbetonfassade. Diese geschlossene Fassade steht im bewussten Kontrast zum transparent ausgebildeten Erdgeschoss. Neben einer hocheffizienten Technik minimieren die Dreifachverglasungen und hoch gedämmte Bauteile den Primärenergiebedarf auf Passivhausstandard.

Forschungssporthalle der Humboldt-Universität zu Berlin – Baueninformationen

Eine Forschungseinrichtung in Passivhausbauweise
Bauherr: Humboldt University Berlin
Entwurf und Planung: Scheidt Kasprusch Architekten Berlin
Totalunternehmer: Ed. Züblin AG
Energieberatung/Haustechnik: Ingenieurbüro Weltzer, Berlin
konkurrierendes Vergabeverfahren: 2009, 1. Rang mit Züblin Komplettbau AG
Fertigstellung: 2011
NF: 2.630 m²
BGF: 3.580 m²
BRI: 21.573 m³
Herstellungskosten: 5,70 Mio. Euro
Standort: Hannoversche Straße 27, 10115 Berlin-Mitte
Fotos: Rainer Gollmer
Materialien:
Erdgeschoss: Dreifachverglasungen
Obergeschoss: vorgefertigte
Sichtbetonfassade/ Aluminiumbänder

Forschungssporthalle der Humboldt-Universität zu Berlin images / information from Scheidt Kasprusch Architekten


To see all listed projects on a single map please follow this link.




Berlin Architecture

Berlin Architectural Tours

Berlin Architecture Designs – chronological list

Berlin Buildings

Berlin Architects

Another Berlin building by Scheidt Kasprusch Architekten on e-architect:

House at Mellensee, south of Berlin
Klausdorf House
photo : Christian Gahl, Ulrich Hellwig

German Architecture

German Buildings by Ahlbrecht Felix Scheidt Kasprusch – Selection

St Antony Hütte in Oberhausen
St Antony Hütte in Oberhausen
photo : Deimel & Wittmar
St Antony Hütte in Oberhausen

Haus der Essener Geschichte, Essen
Ahlbrecht Felix Scheidt Kasprusch
Haus der Essener Geschichte
photo : Deimel & Wittmar

Haus der Essener Geschichte




Jewish Museum Berlin

Neues Museum Berlin

German Architects

Berlin Architecture

Comments / photos for the Forschungssporthalle der Humboldt-Universität zu Berlin page welcome

Forschungssporthalle der Humboldt-Universität zu Berlin Building

Website: Berlin